alzburg
    • Competition


      Die ACWDA hat sich zum Ziel gesetzt nationale und internationale Turniere in Österreich zu koordinieren und zu unterstützen (nur auf Wunsch des/der Veranstalter und nur in beratender und/oder unterstützender Form (betreffend Organisation, Regelwerk, Technik, usw.))
      Somit ist es möglich, allen WettbewerbstänzerInnen regionale Wettbewerbe in ihrer näheren Umgebung anbieten zu können. Dieses Konzept gewährleistet den TänzerInnen österreichweit nach den gleichen Standards ihre Bewerbe bestreiten zu können.

      Der „Austrian Cup“ besteht aus einer von der ACWDA geführten Rangliste, aus welcher am Ende des Wettbewerbsjahres die Austrian Cup Sieger in den verschiedenen Divisionen und Altersklassen ermittelt werden.
    • In diese Rangliste können die Ergebnisse aller nationalen (nach Vorgaben der ACWDA)  und internationalen Turniere (nach Vorgaben der WCDF), die in Österreich stattfinden, einfließen, sofern sie die von der ACWDA geforderten Rahmenbedingungen erfüllen.
    • Die Teilnahmebedingungen und Aufstiegskriterien für TänzerInnen sind gesondert ausgeführt (siehe Regeln 2017).
    • Startberechtigt sind alle Österreichischen StaatsbürgerInnen - eine Mitgliedschaft bei der ACWDA ist nicht erforderlich.

      Ausländische TänzerInnen sind nur dann startberechtigt wenn eine ACWDA Mitgliedschaft besteht (entweder durch einen ACWDA Mitgliedsverein oder über eine Einzelmitgliedschaft).


      Die Turniere sind national besetzte Wettbewerbe für Einzeltänzer, Paare und Teams diverser Alters- und Leistungsklassen. Die Beurteilung erfolgt durch international anerkannte Wertungsrichter und Instruktoren.


    •                  Zur HP des ACWDC      Zur HP der dancealliance